Kreativer Schulstart

Die neuen Gymnasiasten des Sozialwissenschaftlichen Gymnasiums (Kolping-Bildungszentrum Heilbronn) beim Kennenlern-Wochenende.
Fotos: Wonner, Wiesberg

Der erste Schultag am Sozialwissenschaftlichen Gymnasium ist auch für die Eingangsklassen bereits ein Wiedersehen. Dafür, dass sich die 49 Schüler noch vor Unterrichtsbeginn mit freudigem Hallo begrüßen konnten, sorgte das Kreativ-Wochenende, das wie jedes Jahr dem Schulstart vorausging.
Die Pädagogik- und Psychologielehrerinnen Elke Kummler und Julia Wiesberg unterrichten ihre Schützlinge im Profilfach Pädagogik und Psychologie, der Heilbronner Grafik-Designer Diethelm Wonner ist erfahren in der künstlerischen Arbeit mit Jugendlichen. Diese Lehrer-Besetzung, wunderbares Wetter und beste Stimmung machten das Einführungswochenende in der Jugendherberge Schwäbisch Hall zum Erfolg.

Kennengelernt haben die bunt zusammengewürfelten Schülerinnen und Schüler aus dem Stadt- und Landkreis Heilbronn und darüber hinaus nicht nur neue Gesichter und viele Namen. Sie erfuhren auch, welche Hobbies die anderen haben, wer den längsten Schulweg auf sich nehmen muss und mit wem sie eventuell Fahrgemeinschaften bilden können.
Unter dem Motto „WEGE – Ich. Du. Wir“ gestalteten die Schüler/innen symbolische Rucksäcke, in die sie alles packten, was sie sich für ihren dreijährigen Schulweg wünschten – Begriffe wie „Motivation“, „Leichtigkeit“ und „Teamgeist“ wurden hierfür mit in den Reiserucksack gepackt. So verband das Kunstschaffen – am großen Tisch oder unter freiem Himmel, beim Mischen von Farben oder beim Betrachten der Werke. Eine Fantasiereise, die den ersten Tag beschloss, brachte bei Kerzenschein vorher noch wildfremde Rücken an Rücken zusammen und ließ die aufregenden Eindrücke des ersten Tages sammeln.
Die Feedbackrunde sowie die gegenseitige Rückmeldung „Was ich dir noch sagen wollte“ bewies wieder einmal, dass sich ein gegenseitiges Kennenlernen vor Beginn des offiziellen Unterrichts zweifelsfrei lohnt.
J. Wiesberg