Schon immer setzt sich das SG, ganz seinem Namen verpflichtet, für Menschen in Not ein. Tradition
hat bereits die von Frau Biller im Jahre 2010 erstmals initiierte Weihnachtsaktion „Operation
Christmas Child“, in Deutschland „Weihnachten im Schuhkarton“ genannt. Eingeführt wurde die
„Operation Christmas Child“ von Dave Cook, der angesichts menschenunwürdiger
Lebensbedingungen in rumänischen Waisenhäusern auf die Idee kam, den Kindern durch kleine, in Kartons verpackte Geschenke eine Weihnachtsfreude zu bereiten.
Durch Corona gestaltete sich die Weitergabe der Päckchen nach Rumänien, Bulgarien, Georgien oder Polen
schwierig. Deshalb haben wir uns als Schule dazu entschlossen, Kinder aus der Region eine Freude zu
bereiten. Mit der Diakonie und der Tafel Heilbronn haben wir uns dann in Verbindung gesetzt. So
konnten wir dieses Jahr kleine Päckchen für Kinder im Kindergarten- und Grundschulalter packen.
Diese werden dann über die Tafel Heilbronn an bedürftige Kinder verteilt, deren Familien sich zu
Weihnachten nur kleine oder keine Geschenke leisten können.
In den Päckchen ist von Kuscheltieren, über Bücher und Spiele, bis hin zu Süßigkeiten alles mit dabei.
Nach dem Packen der Päckchen hat unser Sekretariat gewisse Ähnlichkeiten mit einer gut frequentierten Poststelle. In diesem
Schuljahr sind etwas mehr als sechzig Päckchen zusammengekommen.
Heute haben wir die Päckchen an die Tafel Heilbronn überreichen dürfen. Nun können diese
pünktlich vor Weihnachten an die Kinder verteilt werden.